Nachhaltig Leben – So überzeugst du dein Umfeld garantiert! I EcoYou

Beitrag weiterempfehlen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick)
Nachhaltig Leben Tipps Blog Definition - Nachhaltigkeit Leben - Grün im Büro - Alltag Nachhaltig gestalten Blog

Nachhaltig Leben – So überzeugst du dein Umfeld garantiert!

Deine Freunde und Familie finden dein nachhaltiges Leben richtig öde, langweilig und können dich gar nicht verstehen? Damit bist du nicht alleine – Das geht vielen nachhaltigen Menschen so. Nachhaltig Leben ist keine gängige Lebensweise und viele können sich darunter wenig vorstellen oder dafür begeistern.

In diesem Beitrag erfährst du, wie du Freunde und Familie von deinem grünen Lifestyle überzeugen kannst. Plastikfrei und garantiert nachhaltige Argumente warten auf Dich. Wichtig: Damit sie wirken musst du sie natürlich auch anwenden.

Aber zunächst sollten wir uns bewusst werden was sich hinter dem Begriff: Nachhaltig Leben genau verbirgt. Den wer nicht weiß wovon er redet wird nicht sicher überzeugen können.

Nachhaltig Leben – Definition

Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des jeweiligen Systems im Vordergrund steht“ Wikipedia.

Unsere Definition: Ein nachhaltiges, grünes und plastikfreies Leben setzt sich für den Erhalt und Schutz unseres Planeten ein. Ein nachhaltiges Leben setzet sich außerdem aktiv für den Tierschutz und gegen die globale Umweltverschmutzung ein. Nachhaltig zu leben bedeutet bewusst zu Leben und mit offenen Augen durch die Welt zu gehen.

Nachhaltig Leben – Tipps und Argumente um deine Freunde & Familie zu überzeugen

Tipp #1 – Überzeuge dein Gegenüber von den Vorteilen eines nachhaltigen Lebens?

Viele Menschen, vielleicht auch deine Familie und Freunde fragen sich vielleicht: Was bring mir das? Das Bewusstsein für ein plastikarmes und nachhaltiges Leben ist bei einigen Menschen nicht vorhanden. Nimm ihnen das nicht böse. Meist versteckt sich dahinter keine böse Absicht. Viele Menschen haben einfach noch nicht den Sinn und den Nutzen erkannt. 

Einige Menschen werden dich vielleicht fragen Warum du Wert auf Nachhaltigkeit in deinem Alltag legst oder was das ganze Zero Waste Zeug eigentlich soll? Überlege dir überzeugende Antworten auf diese Fragen. Vor allem überlege dir Überzeugungen hinter denen DU zu 100% stehst. Denn dein Gegenüber merkt schnell, wenn du nicht hinter dem stehst was du sagst.

Meine persönliche Antwort auf diese Fragen lautet beispielsweise: Weil mir die Umwelt und vor allem die Tiere im Meer wichtig sind und ich nicht möchte, dass zahlreiche Meeresschildkröten, Robben und Fische an Plastik sterben müssen.

Nachhaltig Leben Tipps Blog Definition Argumente

Tipp #2 – Habe Antworten auf folgende Fragen

  1. Plastik ist doch nicht schlimm oder?
    Wie kommst du darauf das Plastik nicht schlimm ist? Doch Plastik ist schlecht und vor allem Einwegplastik. Kaffee to-go Becher, Plastiktüten und PET Flasche benötigen sehr viel Energie bei der Herstellungen und sind meist nur wenige Minuten im Gebrauch bevor sie wieder im Müll landen. Plastik benötigt Jahrhunderte bis es abgebaut ist und verseucht die Umwelt und tötet zahlreiche Tiere. 
  2. Warum bist du so ein Öko Freak?
    Weil mir die Natur und Tiere am Herzen liegen. Ich möchte noch lange in einer gesunden und stabilen Umwelt leben und nicht den Ast absägen, auf dem ich sitze. Wie sieht es bei dir aus? 
  3. Was soll der ganze Nachhaltige Quatsch?
    Quatsch – Der nachhaltige Quatsch setzet sich für die Umwelt ein, in der DU lebst. Ich denke nicht nur an heute, sondern auch an Morgen und die Zukunft unsere Kinder. Ich möchte nicht, dass die Welt in Plastik und Müll erstickt. Eine gesundes Ökosystem zum Leben ist mir enorm wichtig. Wie sieht es bei dir aus?
  4. Warum findest du Plastik schlimm?
    Weil Plastik tötet. Kennst du die Fotos mit in Plastik gefangenen Schildkröten oder Robben die Leiden und tote Vögel mit Plastik Magen? Darum finde ich Plastik schlimm. Plastik schadet enorm unsere Umwelt und zerstört unsere Natur.   
  5. Warum ist dir Nachhaltigkeit wichtig?
    Weil mir meine Gesundheit und die Gesundheit meiner Mitmenschen und den Tieren wichtig sind. Ein nachhaltiges Leben fühlt sich so viel besser und glücklicher an. Mit einer Glas- anstatt Plastikflasche kann ich ruhigen Gewissens konsumieren ohne an die Folgen denken zu müssen.

Häufig ist es sinnvoll mit Gegenfragen zu antworten. Dadurch wird dein Gegenüber zum Nachdenken angeregt und seine Gedanken und Handlungen werden direkt hinterfragt.

Tipp #3 – Mache dein nachhaltiges Glück sichtbar

Freude und Glück stecken an. Wenn deine Mitmenschen merken, dass du mit deinem nachhaltigen Leben zufrieden bist merken sie das. Wir alle Suchen Glück und Zufriedenheit. Erzähle deinen Liebsten von deinem plastikfreien Einkauf oder einem plastikfreien Produkt welches du dir zugelegt hast. Erkläre Ihnen auch warum du froh bist, deinen Einkauf plastikarm erledigt zu haben. Denn:Nichts in der Welt ist so ansteckend wie Glück und gute Laune

A post shared by EcoYou (@ecoyoucommunity) on

Tipp #4 – Veranstalte eine Challenge

Challenges erregen häufig Aufmerksamkeit und führen zu Nachfragen. Warum machst du eine Zero Waste Challenge oder Warum machst du 10 Tage Plastik Fasten? Solchen Fragen eignen sich ideal um mit deinem Gegenüber, vielleicht auch deinen Kollegen ins Gespräch zu kommen. Erkläre Ihnen warum du die Challenge machst, was dahintersteckt und erläutere deine Intention.

Vielleicht kannst du einen guten Freund oder ein Familienmitglied überzeugen bei der Challenge mitzumachen. Vor allem Kinder lieben Challenges und freuen sich mit dir die täglichen Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Wir wurden beispielsweise bei unsere 30 Tage Zero Waste oder der 30 Tage Clean Up Challenge mehrfach angesprochen. Beste Grundlage um mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Starte deine Challenge und überzeuge mit Taten und Vorleben.

Nachhaltig Leben Ideen Tipps Blog Definition Geschenke

Tipp #5 – Verschenke Ideen und Produkte

Schenken macht Freude – Geschenke hinterlassen Spuren. Wie wäre es, wenn du deine Familie oder Freunde bei ihrem nächsten Geburtstag mit einem nachhaltigen Geschenk wie beispielsweise einer nachhaltigen Trinkflasche oder wiederverwendbaren Obst- und Gemüsenetzen überraschst. Viele Menschen wissen gar nicht wieviel Freude nachhaltige Produkte machen können.

Dadurch können Sie in den Geschmack von einem nachhaltigen Leben kommen. Wie wäre es außerdem mit einem selbstgebastelten und plastikfreien Adventskalender für deine Kinder? Mit diesem Geschenk könntest du ebenso Punkten. Werde kreativ und überlege dir, wie du deine Mitmenschen nachhaltig Beschenken kannst. 

P.S. Es müssen nicht teure Geschenke seine auch etwas selbstgebasteltes kann ein schönes Geschenk sein. 

Tipp #6 – Überzeuge durch Nachhaltige Bildung 

Wissen ist Macht. Mit Wissen, Daten und Fakten kannst du deine Mitmenschen sicher überzeugen. Wenn du deine Behauptung durch eine handfeste Begründung sowie mit einem praktischen Beispiel untermauern kannst super – umso überzeugender trittst du auf. Schaue Videos, lese Bücher und informiere Dich. Dein Wissen kannst du dann mit deiner Familie und Freunden teilen. 

Nerve deine Liebsten allerdings nicht mit deinem Wissen und nachhaltigen Leben. In passenden Momenten oder bei angemessenen Fragen kannst du sicher punkten. Es gibt auch nachhaltige Spiele oder gute Filme, die für deine Familie spannend sein können. Eine Empfehlungen ist der Film: Trashed Weggeworfen oder Planet ReThinkFilme sind meist spannend und Wissen kann leichter vermittelt werden.

Tipp #7 – Missioniere NICHT – Inspiriere!

Den größten Fehler den viele Menschen machen ist: Sie wollen andere Menschen mit ihren Überzeugungen missionieren. Aber wenige Menschen wollen sich gerne etwas sagen lassen. Vor allem nicht, wenn er/sie sich für das Thema nicht interessiert. Das kenne ich auch von mir – Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die BESTE ART seine Mitmenschen von einem nachhaltigen Leben zu überzeugen ist durch Vorleben und nicht durch Quatschen, Labern und belehren wollen. 

Lebe nach deiner Überzeugungen – EGAL was dein Umfeld sagt. Sie werden schon nachfragen und wissen wollen, warum du deine Leben möglichst plastikfrei und nachhaltig gestaltest und warum du soviel Wert darauf legst. Gehe nicht auf die Menschen zu – sondern lasse sie auf DICH zukommen. Das ist ein riesengroßer Unterscheid. Probiere es aus. Handlungen sagen mehr als 1000 Worte.

Tipp #8 – Mache dich nicht verrückt

Wenn dein Umfeld nicht die gleichen Werte vertrittst wie du muss das nicht gleich der Weltuntergang bedeuten. Manchmal brauchen Menschen Zeit um sich mit einem gewissen Thema auseinandersetzen zu wollen. Mir ging es ähnlich. Ich habe mich in meiner Jugend recht wenig für Weltrettung oder ein nachhaltiges Leben sowie den plastikfreien Lifestyle interessiert.

Nehme den Druck raus, lasse dich nicht stressen und gebe den Menschen Zeit. Unterschiedliche Interessen sind ok. Nicht alle wollen die Welt retten. Das ist ok. 

Wichtig dabei ist nur, dass du dir ein Umfeld, Freunde oder eine nachhaltige Community suchst welche die gleichen Werte teilen wie du. Denn alleine auf hoher See zu sein kann schwierig werden. Suche dir ein paar Menschen, welche dich verstehen und sich ebenso für ein nachhaltiges Leben interessieren. Diese kannst du hier finden:

Tipp #9 – Zeige Schockfotos und Videos

Schockfotos von toten Tieren, Umweltkatastrophen oder Schildkröten die Plastiktüten mit Futter verwechseln sitzen. Schockfotos berühren und gelangen meist nicht nur in den Kopf sondern auch ins Herz. Auch Videos von Umweltverschmutzungen, Tierleid und Katastrophen hinterlassen bei vielen Menschen Spuren. Lasse Bilder zum Sprachrohr deiner Mission werden und ziehe dich zurück. Phu – Du standest schon oft genug an der Front.

Suche dazu einfach im Internet nach Fotos oder bei YouTube nach schockierende Videos. Ich bin bin sicher du wirst reichlich davon finden. Tippe dazu einfach Plastikverschmutzung in die Suchfunktion ein und du wirst fündig werden.

Eine Kuh inmitten von Müll - in vielen Ländern leider keine Seltenheit

Tipp #10 – Werde zum Vorbild für Andere 

Das wichtigste zum Schluß: Werde zum Vorbild und überzeuge durch deine Taten nicht durch deine Worte. Lebe nach deinen Werten und versuche nicht andere zu belehren. Das kostet Kraft und Menschen zu ändern ist nahezu unmöglich. Lerne dich in Akzeptanz für andere Lebensweise und Entwürfe. Werde Du zum Vorbild und überzeuge deine Menschen durch Taten. Nachhaltigkeit im Alltag zu praktizieren macht Spaß – Lasse dir den Spaß durch mangelnde Wertschätzung nicht nehmen. 

Weiter Tipps zum nachhaltigen leben und konsumieren bekommst du hier: 

Los gehts.

Genug gelesen – Versuche jetzt die Tipps in deinem Alltag anzuwenden. Du wirst schnell merken, welche Tipps bei deinem Gegenüber ankommen und welche nicht. Bei unseren Empfehlungen geht es um praktisches ausprobieren und darum zu testen mit welchen Argumente du deine Liebsten überzeugen kannst. 

Welche Tipps kennst du noch bzw. haben bereits bei dir funktioniert? Lass es uns unbedingt in den Kommentaren wissen. Wir freuen uns von deinen Erfahrungen zu lesen und wünschen dir viel Erfolg bei der Umsetzung.

KLATSCH MIR EINE

Jetzt an Pinnwand pinnen und Artikel nie wieder aus den Augen verlieren. 

Nachhaltig-Leben-Tipps-Blog-Konsumieren-Umfeld
2018-05-22T13:24:37+00:00

About the Author:

Leave A Comment