This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Nachhaltig Reisen ohne Reue – Unsere Weltreise Erfahrungen

/, NACHHALTIGKEIT/Nachhaltig Reisen ohne Reue – Unsere Weltreise Erfahrungen

Nachhaltig Reisen ohne Reue – Unsere Weltreise Erfahrungen

Nachhaltig Reisen

Nachhaltig Reisen - Weltreise Erfahrungen Palmen Strand


Nachdem wir 7 Monate durch Asien gereist waren, konnten wir Lernen und Verstehen was sich hinter dem Begriff Nachhaltig Reisen genau verbirgt. Zu Beginn reisten wir nämlich so gar nicht nachhaltig, bewusst, ökologisch oder grün. Im Gegenteil – wir reisten schnell und konsumierten Fraß, Fleisch und Plastik.

Gestartet haben wir unsere Weltreise im Oktober 2016 in Deutschland. Zuerst flogen wir nach Thailand. Nachdem wir die ersten Märkte besucht haben stellen wir schnell fest wie unhygienisch, tierquälend und plastikreich viele Lebensmittel präsentiert wurden. Viele Märkte fanden direkt auf dem schmutzigen Fussboden statt. Einige Autos und Roller überquerten dabei die Nahrungsmittel. Viele Tiere wurden qualvoll in engen Käfigen in den strahlenden Sonne gehalten.

Erschreckend und Schockierend und alles andere als nachhaltig. Wir schränkten daraufhin unseren Fleischkonsum ein und aßen bald gar kein Fleisch mehr. Was uns nicht sonderlich schwer fiel, da wir schon einige Jahre zuvor vegetarisch lebten.

Nachhaltig Reisen- Killer

Lebensmittel

Fleisch, Fisch, Palmöl, Getränke in Plastikflaschen und Dosen sowie plastikreich verpackte Nahrungsmittel, Lebensmittel von fernen Ländern
Mobilität
Multistopp-Flüge, Taxifahrten, Private Boote/Autos/Touren, Visa-Run, schnelles Reisen und viele Flüge
Konsum
Plastikreich verpackte Produkte und Waren, billige und chemische Kleidung, Dekoration und Accessoires aus Kunststoff, Spielwaren und Hygieneartikel aus Plastik/ Mikroplastik

Nach Thailand ging es für uns nach Laos, Kambodscha, Vietnam, Myanmar, Malaysia und Borneo, Philippinen, Japan und zuletzt nach Bali. In all den Ländern sind uns neben wunderschönen Orten ebenso viele Missstände aufgefallen. Besonders in den Bereichen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Gesundheit herrschten große Notlagen.

Nachhaltiges Reisen ist ein umfangreiches und nicht immer einfaches Thema. Im folgenden Abschnitt möchten wir Dir unsere Erkenntnisse, Erfahrungen sowie unser Umsetzung mitteilen.

Nachhaltig Reisen - Erfahrungen Weltreise sanfter Tourismus

 

Zunächst mussten wir selbst viel Lernen und Nachhaltigkeit in unsere Reise/Leben integrieren. Folgende Erkenntnisse konnten wir dabei sammeln und in unseren nachhaltigen Reisen – Lifestyle integrieren:

Nachhaltig Reisen – Erkenntnisse

Viele asiatische Länder haben eine immense Müllproblematik. Die meisten Einheimischen sind weder über Mülltrennung noch über Umweltverschmutzung unterrichtet worden. Anfallender Müll wird meist in die Natur, auf die Straße oder aus dem Fenster geschmissen. Viele schöne Orte sind mit Müll übersät. Plastik findet sich in Asien fast überall- in den Flüssen, dem Meer und ebenso auf den Straßen. Abfallsysteme oder eine Abfallwirtschaft gibt es kaum oder gar nicht.

Die meisten Tiere werden in engen Käfigen qualvoll gehalten und bestialisch getötet. Das (halb) tote Tier oder rohe Fleisch wird im Dreck und der Sonne vermarktet und verkauft. Tiere werden wie Gegenstände und nicht wie Lebewesen behandelt. Sie werden geschlagen, geschlachtet und brutal getötet. 

Was die Mobilität auf Reisen angeht, ist Fliegen die klimaschädlichste Art sich fortzubewegen. Im Reiseland angekommen vermeiden viele Reisende öffentliche Verkehrsmittel und lassen sich stattdessen lieber mit dem Taxi oder einem Privatboot transportieren. Zugegeben: Auch wir haben manchmal unsere Schwierigkeiten öffentliche Verkehrsmittel zu finden und zu nutzen (In einigen Ländern werden diese von Taxiunternehmen boykottiert).

Plastik – Plastik – Plastik soweit das Auge reicht. Nahezu Alles ist in Plastik verpackt, gewickelt oder abgefüllt. Ob Getränke, Lebensmittel, Kleidung, Deko, Spielzeug, Rucksäcke usw. Für JEDEN EINKAUF, egal was erhältst du eine Plastiktüte (auch wenn es sich nur um einen Apfel handelt). Die Plastikflut nimmt enorme Ausmaße an. 

Nachhaltig Reisen – Umsetzung 

Der beste Müll ist der, welcher erst gar nicht entsteht! Wir haben gelernt und lernen immer mehr minimalistisch zu leben und nur das Nötigste zu konsumieren. Wir reisen mit Handgepäck und kaufen uns selten neue Dinge. Beim Einkaufen achten wir auf unverpackte und lokale Produkte, Lebensmittel und Waren. Außerdem gehen wir selten shoppen – sondern nur, wenn wir wirklich etwas benötigen.

Beispielsweise haben wir uns kaputte Kleidung nähen lassen und nicht weggeschmissen. Auch in Secondhand Shops waren wir einkaufen. Diese Läden gibt es in nahezu allen Ländern, in denen wir bisher waren.

Was Pflegeprodukte angeht, nutzen wir mittlerweile nur noch Zahnpasta, Seife und Kokosöl. Von den restlichen Pflegeprodukten wie Deo, Shampoo, Duschgel, Creme, Parfüm usw. haben wir uns glücklicherweise verabschiedet. Den auf chemische Substanzen und Mikroplastik verzichten wir gerne – auch unserer Haut zuliebe! 

In Bali unterstützen wir die Organisation Trash Hero. Nahezu jeden Samstag sammeln wir in Ubud mit der Trash-Hero-Ubud Gruppe Plastikmüll von den Straßen und Feldern. Hier kannst du Dir anschauen, wie das genau aussieht: 

Wir ernähren uns vegetarisch/vegan und möchten dadurch den qualvollen Umgang und die bestialische Tötung der Tiere nicht weiter unterstützen. Unser Körper soll nicht länger ein Friedhof für andere Lebewesen sein! Zudem ist eine vegetarische/ vegane Ernährung ebenso nachhaltig und umweltfreundlich. Seitdem wir auf Fleisch verzichten fühlen wir uns besser. 

Wir versuchen so häufig wie möglich öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen und Privattouren zu vermeiden. Auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad sind wir unterwegs. Da wir aktuell nomadisch Leben und Arbeiten lässt sich das ein oder andere Taxi leider nicht immer vermeiden. Aber wir geben unser Bestes. 

Plastiktüten nehmen wir so gut wie gar nicht mehr an – sondern haben immer unseren Rucksack oder eine Stofftasche mit dabei. Wir haben uns eine wiederverwendbare Trinkflasche gekauft und füllen nun unser Wasser an Zapfstellen ab. Wir versuchen all unsere Einkäufe mit wenig Plastik zu erledigen und achten auf lokale Produkte und Lebensmittel. 

Nachhaltig Reisen - Erfahrungen Weltreise sanfter Tourismus

Nachhaltig Reisen – Zusammenfassung

  • Reisen und Nachhaltigkeit müssen sich nicht zwangsläufig ausschließen. Auch beim Reisen kann auf Nachhaltigkeit geachtet werden 
  • Langsames Reisen und kurze Distanzen wirken sich nachhaltig auf unsere Umwelt aus
  • Besonders Reisen mit dem Flugzeug sorgt für eine hohen CO2-Belastung 
  • Grenzenloser Konsum und Plastikprodukte sorgen für immense Umweltverschmutzungen  
  • Wir sollten uns bemühen, möglichst umweltschonend von A nach B zu kommen. Sind wir dann am Urlaubsziel angekommen, können wir auf einen nachhaltigen Konsum und nachhaltige Produkte achten.


Wir hoffen, wir konnten dir mit unserem Beitrag einen persönlichen Einblick und hilfreiche Tipps zum Thema nachhaltiges Reisen geben.

Fazit

Auch wir sind keine grünen Reiseengel. Absolut und 100% nachhaltig zu Reisen scheint nahezu unmöglich zu sein. Außer du reist zu Fuß oder mit dem Fahrrad um die Welt – das ist natürlich auch möglich. Es sollte vielmehr darum gehen, ein Bewusstsein sowie eine Sensibilität für das Thema Nachhaltigkeit zu entwickeln. Jeder kann mit kleinen Schritten in diversen Bereichen wie Transport, Nahrung oder Konsum nachhaltiges Reisen fördern. 

 

 

Hast Du Erfahrungen mit dem Thema nachhaltiges Reisen? Wenn ja welche? Schreibt uns gerne in die Kommentare was Dir aufgefallen ist oder Du bereits umsetzten konntest. Wir sind auf dein Kommentar gespannt. 

 

2017-11-06T10:23:26+00:00

About the Author:

2 Comments

  1. Emilie 28. August 2017 at 17:34 - Reply

    Hallo ihr Beiden!
    Danke für euren Kommentar auf meinem Blog, so durfte ich euch und eure tollen Beiträge kennenlernen. 🙂 Ich finde eure Reise unheimlich spannend und bin ein wenig neidisch. 😉 Meine letzte lange Reise ist wieder ein paar Monate her, mein letztes ganzes Jahr Reisen schon vier Jahre. Und auch ich habe dabei Erfahrungen zum nachhaltigen Reisen sammeln dürfen. Mein heißer Tipp: Einen Wasserfilter kaufen! Vor allem in Asien, wo das Trinkwasser nicht getrunken werden kann, ist so ein kleiner Filter, der über Monate hinweg jedes Wasser filtert, eine tolle Investition! Er spart Unmengen an Plastikflaschen und Geld. In Indien war er für uns die Rettung! Gibt es zu kaufen in Outdoor-Läden oder im Internet. 🙂
    Ich schicke euch Grüße nach Bali, dort war ich auch schonmal für 4 Wochen und konnte mich an der Natur nicht satt sehen. Toll, dass es dort jetzt vermehrt Müll-frei-Initiativen gibt, das ist wirklich sehr sinnvoll… Es wird wohl eine Weile dauern, bis die Entwicklungsländer lernen, wie sie mit der plötzlichen Plastikschwemme umgehen können… Auf die Straße schmeißen un verbrennen ist sicherlich nicht die beste Lösung.
    VG,
    Emilie

    • Lisa und Joy 30. August 2017 at 06:24 - Reply

      Liebe Emilie,

      Gerne – Das freut uns. Danke für deinen Tipp!
      Wir haben uns eine wiederverwendbare Trinkflasche gekauft, die wir immer mit dabei haben und so Wasser an Refill-Stationen abfüllen können.
      Wenn du mal wieder in Bali bist, kannst du dich gerne bei uns melden.
      Wir schicken dir herzliche Grüße aus Bali.

      Lisa und Joy

Leave A Comment