This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Wohnung ausmisten – 5 Tipps für mehr Platz!

//Wohnung ausmisten – 5 Tipps für mehr Platz!

Wohnung ausmisten – 5 Tipps für mehr Platz!

Wohnung ausmisten

Wohnung ausmisten - Minimalismus

Du hast mal wieder keine Lust deine Wohnung aufzuräumen? Kenne ich! Aber manchmal muss es eben doch sein. Die Wohnung ausmisten kann auch Spaß machen und für Klarheit sowie Ordnung sorgen. Mit folgenden fünf einfachen und schnellen Tipps gibt es für das Aufräumen keine Ausreden mehr. Packe an, verstaue, verschenke, verkaufe, spende und fühle dich befreit und glücklich. Less is More. Wohnung Ausmisten kann Freude machen und Geld einbringen. 

Tipp 1: Wohnung ausmisten – Sozialkaufhäuser

Sozialkaufhäuser oder Second Hand Läden können beim Ausmisten für schnelle Abhilfe sorgen. Nebenbei kann man dabei noch Gutes tun und benachteiligten Menschen helfen.
Second Hand oder Sozialkaufhäuser werden häufig von folgenden Trägern betrieben: Caritas, deutsches rotes Kreuz, Vereine, Diakonie oder von Privatpersonen. Mit dem Sozialkaufhaus Fairkauf habe ich bereits gute Erfahrungen gemacht. Des Öfteren habe ich dort meine aussortierten Sachen hingebracht. Immer einfach und unkompliziert wurde meine Tasche mit einem großen Dank entgegengenommen. 

Tipp 2: Wohnung ausmisten – Verkaufen 

Verkaufen kannst du deine Sachen heutzutage auf vielfältige Art und Weise. Beispielsweise auf Flohmärkten oder unzähligen online Portalen und Plattformen. Flohmärkte findest du häufig in deiner Stadt oder der nahen Umgebung. Einige online Verkaufsplattformen findest du hier:  

  • Quoka -Verkaufe dein Sachen mit kostenlosen Kleinanzeigen 
  • Ebay Kleinanzeigen -Gebe kostenlos Anzeigen auf & verkaufe alles was du nicht mehr benötigst  
  • Kleiderkreisel -Hier kannst du deine Kleidung ganz unkompliziert verkaufen 
  • Shpock – Die Flohmarkt App für dein Handy 

Natürlich kannst du auch auf Flohmärkten in deiner Stadt und Umgebung verkaufen. Der große Vorteil daran ist, dass du meist mehr auf einmal los bekommen kannst und kein Stress mit dem Verschicken und dem Geldtransfer hast. Nachteil daran könnte sein, dass viele Flohmärkte häufig ziemlich früh beginnen und du deine Sache irgendwie transportieren musst. Außerdem kann es im Winter ziemlich kalt und im Sommer ziemlich heiß werden 😉

Bei Facebook gibt es mittlerweile für fast jede Stadt ebenso Verkaufsgruppen und Seiten. Immer dann, wenn ich mehr Minimalismus in meine Wohnung/Leben bringen wollte oder vor einer Reise stand, habe ich häufig Flohmärkte in meiner Umgebung besucht. Hier habe ich dann unbenötigte Gegenstände von mir und meiner Familie sowie Bekannten und Verwandten für meist 70-120€ verkauft. Umso wertvollere Sachen du auftreiben kannst, umso mehr Geld kannst du damit verdienen.   

Wohnung ausmisten

Tipp 3: Wohnung ausmisten – Verschenke 

Deine Freunde, Bekannte, Verwandte und auch Unbekannte werden sich über dein Sachen freuen. Geschenke sind doch immer etwas Schönes und Schenken bereitet Freude. Eine Möglichkeit dazu bietet die deutschlandweite Plattform Free Your Stuff – Die Verschenk Community. Auch bei Facebook gibt es viele Free Your Stuff- Gruppen.

Ich habe bereits einige Male Sache von mir über diese Plattformen verschenkt. Die Beschenkten haben sich meist sehr gefreut, waren unheimlich dankbar und beschenkten dich im Gegenzug mit einem herzlichen Lächeln.

Einen großen Holzkleiderschrank habe ich ebenso über eine Facebook Seite innerhalb von einer Stunde losbekommen. Die Leute kamen, bauten ihn ab und nahmen ihn mit. Super Easy. Im Gegenzug habe ich mich auch sehr gefreut, als ich eines Tages tolle Espresso Tassen über die Plattform ergattern konnte und das ganze ohne Geld.

Verschenken und Tauschen kann nicht nur für Freude sorgen, sondern sind auch nachhaltige und kostenlose Alternativen. Durch Verschenk Communities können ebenso neue Freundschaften entstehen. Auch bei Quoka oder Ebay Kleinanzeigen kann man in der Verschenk Kategorie seine Sachen kostenlos loswerden. 

Tipp 4: Wohnung ausmisten – Keller 

Wenn du gar nicht weißt, was du mit deinen Sachen anstellen möchtest und du dir unsicher bist, ob du lieber verkaufen, behalten oder verschenken möchtest: Dann kannst du deine Sachen auch erstmal an einer anderen Stelle wie beispielsweise dem Keller, Dachgeschoss, Garage oder einem Abstellplatz lagern. Vielleicht benötigst du auch einfach noch etwas Zeit um dich Entscheiden zu können, was du mit deinen Sachen anstellen möchtest. 

Tipp 5: Wohnung ausmisten – Sachspende

Wenn du eine Sachspende in deiner Nähe machen möchtest, kannst du dies über die Plattform Wohindamit tun. Hier kannst du gezielt angeben, was genau du spenden möchtest. Die Webseite hilft dir dabei passende soziale Einrichtungen in deiner Umgebung zu finden. 

 

Wir hoffen wir konnten Dir hilfreiche Tipps geben und dich dazu inspirieren, deine Wohnung einfach und schnell auszumisten. Hast du noch Fragen, Anregungen oder weitere Ideen zum Thema Wohnung ausmisten? Dann lass es uns gerne in den Kommentaren wissen. 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: 
Ordnung ist das halbe Leben. Meine Magic Cleaning Erfahrungen
Unsere Zero Waste Challenge – Zero Waste Tipps und Erfahrungen!
Durch Wände gehen – der Ultimative Guide zum Klarträumen lernen!
Nachhaltig Leben und Konsumieren? Go for Green!

 

2017-11-17T14:01:57+00:00

About the Author:

2 Comments

  1. Gudrun Krinzinger 12. September 2017 at 18:11 - Reply

    Ich bin auch mal grad wieder beim Ausmisten und Aussortieren. Bei Büchern kann ich entweder momox empfehlen, eine Plattform, die Bücher ankauft. Das Porto bezahlt der Empfänger. Möchte man die Bücher verschenken gibt es in Wien mehrere Möglichkeiten, zum Beispiel offene Bücherschränke. Oder man fragt in den städtischen Büchereien, die freuen sich ebenfalls über neue Bücherspenden…

    • Lisa und Joy 12. September 2017 at 18:58 - Reply

      Hallo Gudrun,

      mit momox habe ich damals ebenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht und jede Menge Geld zurück bekommen (Wenn es die richtigen Bücher waren 😉
      Und JA öffentliche Bücherregale finden wir auch richtig cool! Sollte es in noch viel mehr Städten geben!
      Dann Dir mal noch eine super Zeit und weiterhin viel Spaß beim Ausmisten und Aussortieren 😉

Leave A Comment