Kurkuma Getränk – Das gelbe Gold der Kurkuma gesund und erfrischend!

Beitrag weiterempfehlen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick)

Kurkuma Getränk

Kurkuma Getränk orange lecker frisch gesund

Kurkuma Getränk selber machen! Lecker und Gesund!

Das gelbe Gold der Kurkuma ist in aller Munde und das zu Recht. Die Kurkuma Pflanze, die zur Familie der Ingwergewächsen gehört kommt aus Asien. Sie ist eine der mächtigsten Heilkräuter unserer Zeit.

Kurkuma hat eine positive Wirkung auf unsere Gelenke sowie auf unsere Knochen. Zudem wirkt Kurkuma entzündungshemmend. In der ayurvedischen Ernährungslehre ist Kurkuma seit Jahrtausenden ein fester Bestandteil und nicht mehr wegzudenken.

Wusstest Du das Kurkuma ein Hauptbestandteil von Currypulver ist und dem Pulver seine knallig gelbe Farbe verleiht Während unseres Aufenthaltes in Bali wurden wir auf das Kurkuma Getränk aufmerksam. Hier findet es seine Verwendung häufig bei Magen- und Darmproblemen und wird als förderndes Mittel für die Verdauung angeboten. 

Die Balinesen schwören auf das Kurkuma Getränk und trinken es daher fast täglich. Da wir zu Beginn unseres Aufenthaltes häufiger Magenprobleme hatten, probierten auch wir das knallige Getränk aus.

Und was soll ich sagen? Ich kann verstehen wieso die Balinesen dieses Getränk sehr schätzen. Es verbesserte unsere Magenprobleme eindeutig. Das Kurkuma Getränk schmeckt bitter-süßlich und irgendwie gesund 😉

Probiere es doch einfach mal selbst aus und teste ob es dir mundet. Das Geheimrezept von unserem Lieblings Kurkuma Getränk konnte ich dem Restaurantbesitzer entlocken – aber pssst!

Kurkuma Getränk selber machen orange Glas Bambus Strohhalm

Was du für dein Kurkuma Getränk benötigst

  • 18 cm langes Stück Kurkuma
  • 6-7 Stück Tamarinde
  • 2 Zitronen
  • Wasser
  • Honig

Zubereitung

  1. Gleich zu Beginn wird es Bunt. Schäle die Kurkuma und wundere dich nicht über deine gelben Hände. Die sind bei der Zubereitung von Kurkuma ganz normal. Keine Sorge mit etwas Seife sehen sie bald wieder aus wie vorher. Falls du keine gelben Hände möchtest reibe deine Hände vorher mit etwas Öl ein oder verwende Einmalhandschuhe.
  2. Als nächstes löst du die Schale von der Tamarinde. Dies machst du am einfachsten wenn du die Tamarinde aufknackst. Zur Zubereitung des Getränks benötigen wir nur das Innere der Tamarinde.
  3. Gebe die Kurkuma in einen kochenden Topf Wasser und lass sie darin ca. 20 Minuten kochen bis das Wasser ein knalliges Orange annimmt.
  4. Während die Kurkuma im heißen Wasser kocht und sich das Wasser langsam verfärbt schnapp dir eine Pfanne und übergieße die geschälte Tamarinde mit Wasser. Die Tamarinde sollte mit Wasser überdeckt sein. Drehe die Tamarinde immer mal wieder mit einer Gabel damit sie langsam schmilzt und sich eine Gelee Artige Konsistenz bildet. Sollte das genutzte Wasser nicht ausreichen und die Konsistenz noch ziemlich trocken sein, gieße noch etwas Wasser nach. Mittlerweile sollten nun die kleinen Samen herauskommen. Wenn die Konsistenz weich ist, kannst du den Herd ausschalten und die Masse abkühlen lassen.
  5. Das kochende Wasser der Kurkuma müsste mittlerweile eine knallige gelb/orangene Farbe haben. Gieße nun etwas kaltes Wasser in den Topf um die Temperatur zu reduzieren. Sobald das Kurkuma Wasser abgekühlt ist, gieße es zusammen mit der Kurkuma in einen Mixer. Nun mixe was das Zeug hält beziehungsweise delegiere diese Aufgabe an deinen Mixer ab.
  6. Stelle ein Sieb auf eine kleine Schüssel und gieße die Tamarinde, welche du in der Pfanne geschmolzen hast hinein. Für unsere weitere Verarbeitung benötigen wir lediglich den Inhalt welcher es in die Schüssel geschafft hat. Gebe diesen Inhalt nun ebenfalls in den Mixer und mixe die Tamarinde mit der Kurkuma.
  7. Schneide deine Zitronen in zwei Hälften und drücke den Saft ebenfalls in den Mixer. Im Anschluss mixt du alles noch einmal kräftig durch und gießt nun die Flüssigkeit in ein Gefäß – hierzu empfehle ich dir Einmachgläser.
  8. Geschafft 🙂 Lagere den Saft bis zum verzehr im Kühlschrank.

Den gekühlten Saft solltest Du innerhalb von 3-4 Tagen verzehren. Am Besten schmeckt der Saft wenn du beim Verzehr noch ein paar Eiswürfel hinzugibst und etwas Honig zum süßen! Lass es dir schmecken!

Lisa und Joy von EcoYou - Blog für ein plastikfreies Leben - Leben ohne Plastik - Tipps und Tricks

Deine Meinung ist gefragt!

Kennst du Kurkuma und hast bereits Erfahrungen damit? Hast du dir schon mal ein Kurkuma Getränk selber gemacht? Wir sind auf deine Antwort und Erfahrung gespannt!

 

KLATSCH MIR EINE

Jetzt an Pinnwand pinnen und Artikel nie wieder aus den Augen verlieren. 

Das Gelbe Gold. Kurkuma Getränk selber machen.
2018-06-27T07:01:44+00:00

About the Author:

2 Comments

  1. Susanne Meyer 26. September 2017 at 18:15 - Reply

    Hallo Lisa und Joy,
    ich habe euren Beitrag von meiner Tochter zugeschickt bekommen, weil sie weiss, dass ich ein Kurkuma-Fan bin.
    Euer Rezept klingt verheissungsvoll…………..ich habe im letzten Winter täglich meinen ayurvedischen Zaubertrank
    hergestellt, der ebenfalls mit Kurkuma zubereitet wird. Der Vorteil dieses Rezeptes ist, dass man pulverisiertes Kurkuma verwendet, von wegen gelben Händen, was wirklich heftig ist, auch Flecken auf der Küchenkombination……….
    hier mein Rezept:
    1,5 Tlf. Kurkuma
    1 Tlf. Kokosöl
    Agavendicksaft, oder Ahornsirup
    300 ml Mandelmilch alles zusammen aufwärmen und rühren
    1 Msp. Zimt
    1 Msp. schwarzer Pfeffer
    1 Msp. Kardamom
    1 kleines Stück Ingwer
    ev. etwas Wasser zum Verdünnen

    sozusagen zur Stärkung des Immunsystems, als Prophylaxe durch den Winter………….funktioniert tip top ¨
    Lieber Grüsse Susanne

    • Lisa und Joy 13. Oktober 2017 at 03:00 - Reply

      Hallo Susanne,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar und dein Rezept. Merken wir uns auf jeden Fall – Dankee fürs teilen 🙂
      Ganz liebe Grüße

      Lisa & Joy

Leave A Comment