Kombucha selber machen – Der Kombucha Guide INKL. Anleitung

Beitrag weiterempfehlen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick)
Kombucha selber machen Anleitung Wirkung Guide Erfahrung Erfahrungsbericht EcoYou Blog Tipps Tricks

Kombucha selber machen – Der Kombucha Guide

Kombucha oder auch Teepilz genannt, ist ein asiatisches Erfrischungsgetränk. Ihm werden allerlei gesundheitsfördernde Eigenschaften zugesagt.

Das süß-saure Getränk hat sich mittlerweile zum absoluten Trend entwickelt. Es gibt ihn bereits fertig hergestellt zu kaufen oder aber man stellt ihn selber her. Da viele industriell hergestellten Kombucha Tees sehr teuer und oftmals noch mit unnötigen Zusatzstoffen versehen sind, bietet es sich an den Kombucha selber herzustellen.

Woher der Kombucha ursprünglich kommt, lässt sich nicht mehr rekonstruieren, fest steht doch dass er bereits viele Hundert Jahre alt ist und aus dem asiatischen Raum nach Europa kam.

Doch was ist Kombucha genau, wie stellt man es her, welche Zutaten benötige ich und wie wirkt Kombucha? All diesen Fragen wollen wir im folgenden Artikel auf den Grund gehen.

Übersicht (zum anklicken)
Was ist Kombucha?
Kombucha selber machen
Was man für die Herstellung benötigt
Das Kombucha Rezept
Ist Kombucha Tee gesund?
Wie wirkt der Kombucha Tee?
Fazit 

Kombucha selber machen Rezept Pilz kaufen Scoby Pilz züchten ohne ansatzflüssigkeit EcoYou Vegan Gesund Vegetarisch

Was ist Kombucha?

Kombucha ist wie bereits erwähnt ein süßlich-säuerlich schmeckendes Gärgetränk. Es entsteht durch die Fermentation von gezuckertem Tee mit einem Teepilz. Den Teepilz nennt man neben Kombucha auch Scoby. Scoby steht dabei für  Symbiotic Colony of Bacteria and Yeast, übersetzt Symbiotische Kolonie aus Bakterien und Hefen.

Geschmacklich erinnert der Kombucha an einen frischen Apfel-Cidre. Die Intensität des Geschmacks hängt dabei immer von der Gärdauer und den Zutaten ab. Der Teepilz selber ist eigentlich gar kein Pilz, sondern mehr ein Zusammenschluss von verschiedenen Bakterien und Hefen. Während des Gärprozesses wird der Zucker, der im Tee enthalten ist von den Hefekulturen und den Bakterien verstoffwechselt. Dadurch entstehen verschiedene Säuren, die dem Kombucha seinen Geschmack  verleihen.

Wusstest du, dass Kombucha einen Alkoholgehalt von etwa 0,5-2% hat?
Bis 0,5% gilt ein Getränk in Deutschland als Alkoholfrei, also ist Kombucha, abhängig von der Herstellung, alkoholfrei.

Kombucha selber machen Rezept Pilz kaufen Scoby Pilz züchten ohne ansatzflüssigkeit EcoYou Vegan Gesund Vegetarisch

Kombucha selber machen

Mittlerweile kann man fertige Kombucha Tee fast überall kaufen. Leider werden oft Zusatzstoffe hinzugefügt und sie sind extrem überteuert. Außerdem wird es pasteurisiert, um ihn haltbar zu machen. Dadurch werden natürlich alle Mikroorganismen abgetötet und der Kombucha verliert seine Wirkung.

Dann könnt ihr auch einfach Eistee kaufen, er ist günstiger, schmeckt ähnlich süß und hat denselben Effekt, nämlich keinen.  Deshalb empfehlen wir, dass ihr euren Kombucha Tee einfach selber herstellt, denn so schwierig ist das gar nicht. Natürlich ist es immer ein Stück weit „unhygienischer“ Lebensmittel oder Getränke selber herzustellen, als in einer sterilen Fabrik. Doch wer sich aufgrund dessen Sorgen gemacht hat, kann ganz unbesorgt sein denn es gibt Entwarnung.

Dank seines sehr sauren PH-Wertes verhindert der Kombucha es, dass unerwünschte und gesundheitsschädliche  Bakterien und Keime heranwachsen. Glücklicherweise ist auch wegen des sauren PH-Wertes eine Schimmelbildung extrem selten. Trotzdem solltet ihr immer auf eine saubere Umgebung achten, wenn ihr Kombucha selber machen wollt.

Kombucha selber machen Wirkung Rezept Anleitung Pilz Scoby kaufen Erfahrungsbericht

Was man für die Herstellung benötigt

Nun zum Wesentlichen, wenn du Kombucha herstellen willst. Für die Herstellung deines eigenen Kombuchas benötigst du ein paar Dinge.

Als erstes brauchst du eine Topf um deinen Tee zu kochen, außerdem ein Glas Behälter zum Fermentieren. Ideal sind dabei zwei bis fünf Liter.

Zum Abdecken während des Fermentierens ist ein engmaschiges Tuch bestens geeignet. Nehme hierfür entweder ein Mull Tuch oder ein sauberes Küchenhandtuch. Außerdem benötigst du ein Gummi, Flaschen mit einem Verschluss, idealerweise ein Bügelverschluss sowie einen Trichter zum Umfüllen.

An Zutaten solltest du Wasser, Zucker, Tee, die sogenannte Starterflüssigkeit und natürlich den Scoby Pilz bereithalten. Bei den Zutaten kannst du darauf achten, dass es sich um gefiltertes Wasser handelt, denn dann ist es nicht so kalkhaltig. Außerdem eignet sich vor allem Rohrzucker ideal für die Herstellung von Kombucha.

Das ursprüngliche Kombucha Rezept beinhaltet Schwarztee. Hier kannst du aber variieren, was dir am besten schmeckt. Möglich sind Grüner Tee oder aber auch Früchte Tee. Generell ist deiner Fantasie hier keine Grenze gesetzt.

Den Teepilz und die Starterflüssigkeit kannst du häufig in Bioläden kaufen. Alternativ gibt es bereits Startersets im Internet. Auch kannst du in einem Cafe nachfragen indem Kombucha verkauft wird, mit ein bisschen Glück bekommst du auch hier einen Scoby. Du kannst natürlich auch selber eine Kultur anlegen und den Scoby züchten. Dafür braucht du jedoch viel Zeit und Geduld.

Kombucha selber machen Rezept Pilz kaufen Scoby Pilz züchten ohne ansatzflüssigkeit EcoYou Vegan Gesund Vegetarisch

Das Kombucha Rezept

Wenn du alle Zutaten zusammen hast, kannst du mit der Herstellung beginnen, sie dauert etwa 30 Minuten. Wir haben dir mal ein Rezept zusammengestellt. Dafür benötigst du:

  • einen Liter gefiltertes Wasser
  • 80g Rohrzucker
  • 8 g Tee (Schwarzer, Grüner oder Früchtetee)
  • einen Scoby Teepilz
  • 100 ml Starterflüssigkeit

Schritt 1: Koche als erstes den Tee und lasse ihn circa 5 bis 10 Minuten ziehen. Je nach persönlicher Vorliebe. Nach dem Ziehen wird der Rohrzucker hinzugefügt und im Tee aufgelöst. Anschließend solltest du die Mischung auf 30°C abkühlen lassen.

Schritt2: Jetzt ist es Zeit für die Starterflüssigkeit. Dadurch wird der PH-Wert gesenkt, was für den Scoby wichtig ist.

Schritt 3: Nun kannst du deine Teemischung in das sterile Glasgefäß umfüllen und den Scoby Pilz hinzufügen. Um Keimbildung zu vermeiden und eine Grundhygiene einzuhalten, kannst du Handschuhe benutzen oder zumindest vorher die Hände waschen. Jetzt ist die Ansatzflüssigkeit fertig und das Fermentieren beginnt. Anschließend wird das Gefäß mit einem sauberen Tuch abgedeckt und mit einem Gummi fixiert. So ist die Ansatzflüssigkeit vor weiteren Bakterien und Fruchtfliegen geschützt.

Schritt 4: Die Herstellung von Kombucha erfordert etwas Geduld. Die Flüssigkeit muss etwa 7-10 Tage ruhen, das ganze bei Zimmertemperatur. Ab Tag fünf ist es sinnvoll einmal am Tag zu probieren, denn je länger der Kombucha fermentiert wird, desto saurer wird er. Nehme ihn besser etwas früher raus, bevor er dir nachher zu sauer ist und somit nicht mehr genießbar.

Schritt 5: Sobald dein Kombucha fertig ist, kannst du den Scoby entnehmen und zusammen mit genügend Kombucha Flüssigkeit in ein neues Gefäß füllen – denn das Tolle ist, dass du den Teepilz wiederverwenden kannst und nicht jedes Mal einen neuen kaufen musst.

Schritt 6: Für den nächsten Brauvorgang zapfst du 100 ml von der Flüssigkeit ab, den Rest füllst du in die Flaschen mit Bügelverschluss um. Jetzt wäre die Möglichkeit zusätzliche Gewürze hinzuzufügen. Anschließend wird der Kombucha so noch ein bis drei Tage bei Zimmertemperatur stehen gelassen.

Dadurch entwickelt der Kombucha auf natürliche Weise Kohlensäure. Nach den maximal drei Tagen ist dein Kombucha endlich fertig und du kannst ihn genießen.

Übrigens im Kühlschrank ist der Kombucha circa einen Monat haltbar.

Kombucha Gesund Wirkung selber machen kaufen EcoYou Tipps Anleitung Anfänger Erfahrungsbericht

Ist Kombucha Tee gesund?

Dem Kombucha Tee wird eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Da es keine wissenschaftlichen Studien dazu gibt, ist das nicht medizinisch bewiesen. Trotzdem haben wir einmal für euch zusammengefasst, welche Wirkung der Kombucha Tee haben soll.  Angeblich soll Kombucha das Blut reinigen, die Darmfunktion sowie das Immunsystem verbessern und den Stoffwechsel anregen.

Oft wird der Kombucha Tee bei Gicht, Rheuma und unreiner Hau empfohlen. Angeblich soll er auch vor Krebserkrankungen und Herz-Kreislauf Problemen helfen. Aber Vorsicht. Diese Aussagen sind weder wissenschaftlich oder medizinisch belegt, sie sind sogar verboten.

Fakt ist aber, dass er eine gesunde und natürliche Alternative zu zuckerhaltigen Softdrinks darstellt.

Wie wirkt der Kombucha Tee?

Kombucha Tee hat dank der Bakterien und Mikroorganismen zwar keine heilende Wirkung, allerdings kann die Wirkung des Tees zum eigenen Wohlbefinden beitragen. Zum einen hat der Kombucha Tee eine entschlackende Wirkung und wird oft im Detoxing eingesetzt.

Er bindet Giftstoffe im Körper, die dann anschließend ausgeschieden werden. Zum anderen wirkt der Kombucha Tee probiotisch. Sprich, die Mikroorganismen siedeln sich im Darm an und liefern dem Körper Nährstoffe und Vitamine.

Und apropos Vitamine. Wusstest du, dass 200 ml Kombucha Tee bereits  den Tagesbedarf der B-Vitamine 1, 2, 6 und 12 sowie Vitamin C decken? Eine ideale Alternative zu den üblichen Vitamintabletten und vor allem auch interessant für Vegetarier oder Veganer, die über das normale Essen möglicherweise nicht genügend der benötigten Vitamine zu sich nehmen.

Durch den süßlichen Geschmack stillt der Kombucha Tee die Lust auf Süßes oder Schokolade. Das hat natürlich indirekt einen positiven Effekt.  Außerdem wirkt Kombucha Tee dank der enthaltenen Wirkstoffe antibakteriell,  stärkt zusätzlich das Immunsystem und steigert insgesamt das Wohlbefinden.

Kombucha hat es eine Wirkung Gesund Kult Anleitung Rezept selber machen Scoby kaufen

Fazit

Das oft angepriesene Heilmittel Kombucha Tee ist zwar nicht wirklich ein Heilmittel, kann sich aber dank seiner Inhaltsstoffe und Mikroorganismen positiv auf spezielle Bereiche des Körpers auswirken, speziell den Darm oder das Immunsystem.

Außerdem ist der Tee reich an Vitaminen und kann das allgemeine Wohlbefinden steigern. Leider gibt es noch zu wenige und zu teure industriell hergestellte Varianten aber das Tolle ist, dass man ihn mit nur wenigen Zutaten schnell, und einfach selber machen kann und dank unterschiedlicher Teesorten auch im Geschmack variieren kann.

Auch kann man den Scoby beliebig oft wiederverwenden, wenn man ihn einmal gekauft hat und ihn anschließend sachgemäß aufbewahrt. Der Kombucha Tee ist relativ lange haltbar und gerade für Gesundheitsbewusste die perfekte Alternative zu normalen zuckerhaltigen Softdrinks. Er eignet sich sowohl im Sommer als Erfrischung als auch für den Winter, verfeinert mit Gewürzen wie Nelken oder Zimt.

Am besten du überzeugst du dich selbst und probierst es einfach mal aus.

Lisa und Joy von EcoYou - Blog für ein plastikfreies Leben - Leben ohne Plastik - Tipps und Tricks

Deine Meinung ist gefragt!

Hast du bereits Kombucha probiert oder sogar Kombucha selbst hergestellt? Wie ist deine Erfahrung mit Kombucha? Schreib es uns unbedingt in die Kommentare. Und nun viel Spaß beim Kombucha selber machen.

 

KLATSCH MIR EINE

Jetzt an Pinnwand pinnen und Artikel nie wieder aus den Augen verlieren. 

Kombucha Tee gesund selber machen DIY nachhaltig Nachhaltigkeit Zero Waste plastikfreiheit plastikfrei Leben ohne plastik Teepilz Scoby asiatisches Erfrischungsgetränk selber herstellen Kombucha Rezept
2018-12-04T09:52:03+00:00

About the Author:

Leave A Comment