Klarträumen lernen – der Ultimative Guide I EcoYou

Beitrag weiterempfehlen (Verbindung zu den Plattformen erst bei Klick)

Klarträumen lernen

Klarträumen lernen

Du willst durch Wände gehen, die Welt aus der Vogelperspektive sehen und endlich deinen Traumpartner treffen? Und das alles in einer Nacht? Geht nicht sagst du jetzt? Geht doch! So zumindest wenn es nach Oneironauten geht? Oneironauten? Durch Wände gehen? Fliegen? Okay langsam und eins nach dem anderen. In diesem Artikel geht es um das Thema Klarträumen auch luzides Träumen gennant und wie Du Klarträumen lernen kannst!

Spätestens nachdem sich Leonardo DiCaprio im Film Inception in die Träume seiner Opfer begibt um ihnen wichtige Informationen zu stehlen, ist das Thema Klarträumen in aller Munde. Aber keine Sorge – sich in die Träume seiner Opfer zu begeben um Informationen zu stehlen – darum geht es hier nicht.

Doch schon bevor DiCaprio in die Welt der Klarträume abtauchte beschäftigten sich einige seiner Kollegen damit. So soll Paul McCartney die Melodie für den Song Yesterday im Schlaf komponiert haben. Doch das ist noch nicht alles! Auch Albert Einstein soll Berichten zu Folge die Relativitätstheorie im Schlaf gekommen sein.

Das erste Mal bin ich mit dem Thema Klarträumen während eines Sommerurlaubes in Berührung gekommen. Für längere Busfahrten musste Lesestoff her. Auf der Suche nach geeigneten Lektüren stoß ich so eher zufällig auf ein Buch von Charlie Morley das sich mit dem Thema Luzides Träumen beschäftigte. Klarträumen für Anfänger: Gestalte deine Träume – gestalte dein Leben. Während des Schlafens sein Leben gestalten? Hmm das hört sich doch gut an. Also nichts wie ab in den Warenkorb damit und die langen Busfahrten waren gerettet.

Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff Luzides Träumen/ Klarträumen?

Unter einem Klartraum versteht man einen Traum, indem dem Schlafenden bewusst wird, dass er gerade träumt. Geübten Klarträumern gelingt es so, mithilfe verschiedener Techniken aktiv in den Traum einzugreifen und diesen zu steuern. So kann ein Klarträumer (auch Oneironaut genannt) sowohl die Umgebung als auch die Aktivitäten aktiv steuern. Möchtest auch Du Klarträumen lernen? In der folgenden ultimativen 3 Schritte Anleitung zeigen wir dir wie auch Du Klarträumen lernen und deine Träume aktiv steuern kannst!

Klarträumen lernen

Die ultimative 3 Schritte Anleitung – Kann auch ich Klarträumen lernen?

Schritt 1 – Traumerinnerung verbessern
Fange an deine Träume aufzuschreiben. Bleib dafür am Morgen noch ein paar Minuten im Bett liegen. Mach dir dabei noch keine Gedanken über Schwierigkeiten die dich im Laufe des Tages eventuell erwarten können. Scrolle in dieser Zeit auch nicht bei Instagram oder Facebook. Nimm dir die Zeit und überlege, ob du dich an Träume aus der Nacht erinnern kannst. Wenn du nicht mehr genau weißt, was du geträumt hast, gibt es vielleicht Farben oder Formen an die Du dich erinnerst? Schreibe jede Erinnerung nieder. Lege dir dazu am Besten ein Traumtagebuch zu. Dies kann natürlich jedes gewöhnliche Notizbuch sein, welches dir gefällt und in welches du dich freust zu schreiben. Lege dein Traumtagebuch und einen Stift auf deinen Nachttisch damit du es – nach einem Traum gleich findest.

Falls du dich in den ersten Tagen nicht an deine Träume erinnern kannst, mach dich nicht verrückt. Dies ist am Anfang ganz normal. Vielleicht hilft es dir vor dem Schlafengehen zu sagen, dass du dich heute Nacht an deine Träume erinnern wirst. Wiederhole diesen Satz noch ein paar mal in Gedanken. Dies kann Wunder bewirken. 

Schritt 2 – Finde deine Technik
Nachdem du deine Traumerinnerung verbessert hast, geht es zum nächsten Schritt. Hierbei geht es darum eine Technik zu finden, welche dir Hilft luzid zu Träumen. Die Eine Technik die für jeden passt gibt es leider nicht. Erwarte nicht schon nach kurzer Zeit Erfolge, probiere jede Methode über einen längeren Zeitraum (ca. 1 – 2 Wochen) aus. Entscheide erst dann, ob die Methode etwas für dich ist. Im Folgenden nenne ich ein paar Methoden, die besonders bei Anfängern häufig helfen.

 Schritt 3 – Setze dir Ziele im Traum findest du unten im Text!

Klarträumen lernen

Reality Check

Beim Reality Check prüfst du ob du gerade wach bist oder ob du in Wirklichkeit träumst. Zugegeben das hört sich zu Beginn seltsam an da ich ja gerade weiß das ich wach bin – oder? Das ganze hat etwas mit unserem Gehirn zu tun. Der Präfrontale Cortex, das Logikzentrum in unserem Gehirn ist während unseres Wachzustandes ebenso aktiv wie während eines Klartraums. Bei einem normalen Traum ist dieser Teil des Gehirns jedoch inaktiv. Wenn du den Reality Check Tagsüber daher bewusst und häufig ausübst, geht dieser auch in deinen Traum über. Aber ich erkläre dir das ganze einfach mal an 3 möglichen Reality Checks.

Hand Reality Check

Bei diesem Reality Check zählst du deine Finger. Wende dann deinen Blick von der Hand ab um im Anschluss wieder auf deine Hand zu schauen und die Finger erneut zu zählen. Hat sich die Anzahl oder Form deiner Finger verändert? Während sich im Wachzustand die Anzahl der Finger generell nicht so häufig verändert, kann dies im Klartraum schon sehr gut passieren.

Finger Reality Check

Versuche bei diesem Reality Check mit dem Zeigefinger von deiner rechten Hand durch die Handfläche von deiner linken Hand zu kommen. Während du im Wachzustand nicht in der Lage sein wirst mit dem Finger durch deine Handfläche zu kommen, wird es im Klartraum ohne Probleme möglich sein.

Uhren Reality Check

Schaue bei diesem Reality Check auf deine Uhr. Hierbei ist es egal, ob es sich dabei um deine Armband- oder eine Wanduhr handelt. Wie viel Uhr ist es? Wende den Blick von der Uhr und schaue dir im Anschluss die Uhr erneut an. Hat sich die Zeit verändert? Oder befinden sich auf der Uhr plötzlich ganz andere Symbole?

Wie oft soll ich am Tag einen Reality Check machen?

Dazu kann ich dir keine allgemeingültige Antwort geben. Versuche die Reality Checks bewusst in deinen Alltag zu integrieren. Mir hat es am Anfang beispielsweise geholfen immer dann einen Reality Check zu machen, wenn ich ein blaues Auto gesehen habe. Es muss jedoch nicht unbedingt ein blaues Auto sein. Übertreibe es nicht mit den Reality Checks. Mache lieber weniger Checks diese dafür aber bewusst.

Klarträumen lernen

Weitere hilfreiche Techniken 

Autosuggestions Technik
Die Autosuggestion ist eine weitere Technik um Klarträumen lernen zu können. Bei dieser Technik geht es zunächst einmal darum ein Ziel zu definieren. Ziele können unterschiedlich sein. So könnte ein Ziel sein, einen Traum weiter zu träumen oder erneut zu träumen. Lege dich für diese Technik wie gewohnt ins Bett und schalte Störfaktoren wie das Handy oder ähnliches aus. Spanne im Anschluss deine Muskeln an. Beginne in den Beinen und wandere nach oben. Nachdem du diese Übung ca. 2-3 Mal wiederholt hast, beginne bewusst ein und auszuatmen. Beim Ausatmen verlässt der Stress vom Tag deinen Körper und du Entspannst von Atemzug zu Atemzug mehr.

Sobald du den Stress und die Sorgen ausgeatmet hast, gelangst du zur Suggestion. Formuliere dazu einen Satz mit dem Ziel welches du erreichen möchtest – einen Klartraum. Formuliere diesen Satz am besten positiv. „Heute werde ich einen Klartraum haben“ oder „Wenn ich Träume führe ich den Finger Reality Check aus“ wären nur zwei Beispiele. Deine Formulierung kann natürlich auch komplett anders aussehen. Wiederhole deine Suggestion nun immer wieder. Bis du hoffentlich bald einschläfst.

Wake back to Bed Technik
Die Wake back to Bed (Wach und Zurück ins Bett) Technik sollte eher als eine Technik genutzt werden, die mit einer anderen Technik kombiniert wird. Während die anderen Techniken dich zum Klartraum bringen, ist die Wake Back to Bed Technik eher der Weg dorthin.

Für die Wake Back to Bed Technik geht es zunächst darum, den idealen Einschlafzeitpunkt für dich zu finden. Dies ist von Person zu Person unterschiedlich. So gibt es Menschen denen täglich 6 Stunden Schlaf reichen während andere Menschen mindestens 9 Stunden Schlaf benötigen. Ich würde euch bei dieser Technik ca. 7 – 8 Stunden empfehlen. Nach diesen 7 – 8 Stunden folgt die Wachphase. Diese ist häufig zwischen 20 – 30 Minuten lang. Im Anschluss legt ihr euch wieder Schlafen. Der Vorteil dieser Technik liegt darin, dass ihr beim erneuten Einschlafen direkt in die 5 Phase (REM-Phase) gelangt und dort die Möglichkeit auf einen Klartraum habt. Die Wake Back to Bed Technik ist daher eine guter Weg in das Klarträumen. Die Technik kann ideal mit einer anderen Technik kombiniert werden kann.

Klarträumen lernen

Schritt 3 – Setze dir Ziele im Traum
Im vorigen Abschnitt ging es um die für Dich perfekte Technik. Hierzu möchte ich noch einmal betonen, dass es noch viele weitere Techniken gibt. Wenn keine der oben genannten Techniken zum Klartraum führt, probiere eine der vielen weiteren Techniken. Erwarte allerdings auch nicht, dass deine Technik sofort klappt.

Im dritten und letzten Schritt für das Klarträumen lernen, geht es um das setzen von Zielen. Was möchtest du in deinem Klartraum erleben oder erreichen? Diese Ziele können ganz unterschiedlich aussehen. Viele Oneironauten – Klarträumer beschreiben das Fliegen als etwas ganz Besonderes. Du kannst im Klartraum allerdings auch deinen Traummann oder deine Traumfrau treffen, sie zum Eis einladen und den Tag mit ihr/ihm ausklingen lassen 😉 Deinen Wünschen sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Jedoch empfehle ich dir besonders am Anfang deine Ziele nicht zu hoch zu setzen.

Zum Schluss
Das waren die Basics und ich hoffe, ich konnte dir helfen Klarträumen lernen zu können. Ganz wichtig: Mach dir keinen Stress! Beginne erst mit Schritt 2 wenn du deine Traumerinnerung verbessern konntest. Auch ich bin häufig ungeduldig und möchte lieber direkt zum Ziel gelangen. Aber das ist nicht möglich – du solltest dir daher keinen Stress machen und Schritt für Schritt dem Ziel näher kommen. Die Zeit die du dir im ersten Schritt nimmst, kann dir keiner mehr nehmen und wird dir für deine späteren Klarträume von großem Vorteil sein.

Ich hoffe die 3-Schritte Klarträumen lernen Anleitung konnte dir weiterhelfen in die Welt der Träume einzutauchen. Schreibe uns unbedingt in die Kommentare was du davon hältst. Kennst du noch andere Techniken und welche Technik hat dir geholfen? Wie waren deine Erfahrungen? Wir freuen uns auf Dein Kommentar! 

Buchempfehlungen zum Thema Klarträumen:

Klartraum: Wie Sie Ihre Träume bewusst steuern können

Oneironaut: Das Klartraum-Praxishandbuch

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:
Was eine Tomate mit deiner Produktivität zu tun hat – Produktivität steigern!
Ordnung ist das halbe Leben. Meine Magic Cleaning Erfahrungen
Schönste Sprache der Welt: Ein herzliches Lächeln
No Poo – Sag Tschüss zu Shampoo & Co – Water Only Selbstexperiment!

2018-04-05T08:39:45+00:00

About the Author:

Leave A Comment